Anzeige

Wir sind die Neuen: Seabourn Venture und Seabourn Pursuit

Vorne ein starker Bug der PC6 Eisklasse, hinten das elegante Heck einer Superyacht, dazwischen über 2750 qm offene Deckfläche, Duplex Suiten mit Panoramafenstern, und eine Landing Zone! Die Seabourn Venture und die Seabourn Pursuit sind Maßanfertigungen, bei denen die DNA eines Expeditionsschiffes mit den besten Eigenschaften einer privaten Yacht und den hohen Servicestandards von Seabourn kombiniert wird.
Seabourn Pursuit
Seabourn Pursuit

Die abenteuerlustigen Schwestern unter den Kreuzfahrtschiffen

Die Seabourn Venture verbringt derzeit ihre Premierensaison in der Arktis, die Seabourn Pursuit wird im März 2023 ausgeliefert. Für maximal 264 Gäste bieten sie Reisen in die Antarktis und zum Polarkreis, fahren auf den Spuren großer Entdecker durch die Nordost- und die Nordwestpassage zu einigen der abgelegensten und faszinierendsten Regionen der Erde! Das verspricht Gänsehaut Pur.

So wohnen moderne Entdecker

Seabourn Venture - Wintergarden Suite Living Room 3 Groß
Wohnzimmer der Grand Wintergarden Suite auf einem der Seabourn Expeditionsschiffe.

Bei Seabourn sind alle Schiffe „All-Suites“ Schiffe – da gibt es auch bei den Expeditionsschiffen keinerlei Kompromisse. Im Gegenteil: Alle 132 Suiten sind Oceanfront Veranda Suiten, entworfen von dem international renommierten Interior Designer Adam Tihany, ausgestattet mit maßgefertigten Möbeln aus besten Materialien, mit begehbaren und geheizten Kleiderschränken. Das Meisterstück ist die zweistöckige Grand Wintergarden Suite – ein Duplex-Apartment auf See mit 130 Quadratmetern und zwei Veranden, einem Master Bedroom mit Hightech-Schlafsystem, bei dem sich das Bett für einen bestmöglichen Blick durch die weiten Glasfronten geräuschlos verstellen lässt.

PC6 Polar Class Standard und U-Boot an Bord

Kayaking
Kajak Exkursion - Um bequem auf das Packeis zu gelangen, gibt es eine spezielle Gangway

Beide Schwesterschiffe entsprechen natürlich dem PC6 Polar Class Standard, mit an Bord sind gleich zwei U-Boote für Ausflüge in die Unterwasserwelt, sowie 24 Zodiacs und Kajaks für Expeditionen, die direkt am Schiff beginnen. Das Herz des Schiffes ist die Expedition Lounge auf Deck 4 und das Discovery Center mit einer zehn Meter breiten Leinwand für große Multimedia-Events. Voll auf Expeditionen ausgelegt sind auch die Landing Zones auf Deck 3 beidseits des Schiffs und jeweils 60 Quadratmeter groß.
Hier  wird die  Expeditionsausrüstung angelegt, hier starten alle Exkursionen und Ausflüge mit den Zodiaks, Kajaks und U-Booten.

Natürlich ist auch eine Drohne an Bord und eine Cineflex Kamera liefert 24/7 hautnahe Tierbeobachtungen. Es gibt eine spezielle Gangway für Packeis, der Schiffsbug ist begehbar und auf der virtuellen Brücke können alle Fahrmanöver mitverfolgt werden.

Neben modernster Schiffstechnik, bestem Ausrüstungsmaterial und neuesten Technologien ist es aber vor allem das erstklassige 26-köpfige Expeditionsteam aus Naturkundlern, Wissenschaftlern und Historikern, das den Gästen an Bord ganz neue Welten erschließt.

Übrigens:

Seabourn ist auf der ganzen Welt zu Hause und bietet überall maßgeschneiderte Kreuzfahrtprogramme. Die kleinen Schiffe mit  nur 264 – 600 Passagieren finden auch in kleinen Buchten und Häfen einen Ankerplatz, so stellt Seabourn immer eine spannende Mischung aus wenig besuchten Häfen und den großen Kreuzfahrt-Destinationen zusammen.

Besondere Expeditionskreuzfahrten 2023 mit der Seabourn Venture

Antarktis und Südgeorgien, ab/bis Buenos Aires, 16. Februar – 10. März 2023

Island und Grönland , von/bis Reykjavik, 2. – 31. Juli 2023