Dragon Automate: Jaquet Droz erweckt Drachen zum Leben

Jaquet Droz präsentiert mit der Dragon Automate ein wahrhaft magisches Modell für Fantasy-Freunde. Die Luxusuhr verblüfft mit einem beweglichen Drachen unter dem Zifferblatt – und lässt sich beliebig personalisieren.
DRAGON AUTOMATON JOHN-HOWE

„Some watches tell time. Some tell a Story“

Paradebeispiel dafür ist die neue Dragon Automate des Schweizer Luxusuhrenherstellers Jaquet Droz. Sie ist das Ergebnis einer einzigartigen Zusammenarbeit in der Uhrmacherkunst – eine maßgeschneiderte Kreation unter der Feder von John Howe.

Dieser wird den wenigsten ein Begriff sein. Sein Universum und seine Ästhetik hingegen schon: Howe war Conceptual Artist der Fantasy-Trilogien „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ von Regisseur Peter Jackson. Nach einigen Jahren Stille rund um die fiktive Mittelerde-Welt steht das Genre mit der neuen Serie „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ aktuell wieder im medialen Rampenlicht.

Jaquet Droz ermöglicht magische Momente

John Howe, ein Experte der fantasievollen Kunst, und Jaquet Droz teilen viele Gemeinsamkeiten: Sie erschaffen außergewöhnliche Welten, spielen mit Emotionen, gestalten, beeindrucken und berühren. Nach einer kurzen kreativen Phase stand das Thema des Projekts schnell fest: ein Drache sollte zum Leben erweckt werden. Und das ist ihnen gelungen. Mit insgesamt neun unterschiedlichen Bewegungen des Drachen handelt es sich laut eigener Aussage um eine der komplexesten modernen Armbanduhren, die je entwickelt wurden.

Das Rückgrat des mystischen Fabelwesens schlängelt sich wie sein Schwanz, seine Augen und sein Kiefer öffnen und schließen sich. Der skulpturale Drache hebt sich vom Zifferblatt ab. Seine rote Zunge bewegt sich, sein Kamm hebt und senkt sich und seine Klauen greifen nach einem sich ständig drehenden Stein. Die Reihenfolge der animierten Sequenzen ist dabei zufällig, um den Zauber und das Geheimnisvolle des Drachen zu bewahren.

Fertigung erfolgt auf Einzelbestellung

DRAGON AUTOMATON JOHN-HOWE

Das 43-mm-Gehäuse der außergewöhnlichen Automatikuhr mit dem charakteristischen Drachen wird in einer Goldart nach Wahl angeboten. Allerdings möchte Jaquet Droz zukünftig auch andere Materialien wie Saphir verwenden. Der Gehäusemittelteil der Luxusuhr kann auf Wunsch graviert werden, auch das Zifferblatt lässt sich personalisieren. Es kann mit einer Gravur versehen oder durch ein Medaillon ersetzt werden. Der ebenfalls aus Gold gefertigte und vollständig von Hand gravierte Drache lässt sich mit mehr oder weniger stark ausgeprägten Schuppen versehen.

Neuheit: Jaquet Droz bietet jedem Kunden die Möglichkeit zuzusehen, wie seine eigene Dragon Automate hergestellt wird – Preis auf Anfrage.