Mit dem Motorrad auf der Grand Tour Deluxe Tag 3: Zürich

In den Gegensätzen liegt der Reiz: eine handfeste Reise mit dem Motorrad auf der Grand Tour Deluxe durch die Schweiz – und am Abend in die exklusivsten Luxushotels. Ein Trip mit Längen, Höhen und tiefer Entspannung
The Dolder

Mensch und Maschine passen nach drei Tagen erstmals zusammen. Es ist wie mit einer neuen Jacke aus Büffelleder. Die ersten Tage zwickt und drückt es, es fühlt sich störend an, als hätte man sich im Laden vergriffen und würde nie zusammenkommen. Aber dann wird alles organisch, fühlt sich richtig an – man gehört zusammen. So ist es mit dem Motorrad auch – wir werden eine Einheit.

Heiko Nieder

Seit über zwölf Jahren ist der Deutsche Heiko Nieder das kulinarisch freie Radikal im The Dolder.

Es ist fast unmöglich, sich auf der Grand Tour zu verfahren. Mit Sorgfalt wurden 650 Wegweiser im Uhrzeigersinn so gut angebracht, dass kein Navigationssystem nötig ist. Den Weg von Vitznau ins The Dolder hätte ich wahrscheinlich auch mit geschlossenen Augen gefunden. Die kulinarische Strahlkraft des Küchenchefs Heiko Nieder hatte mich schon einige Male nach Zürich geführt. Nieder wurde in der Schweizer Ausgabe des Gault-Millau mit der Höchstnote von 19 Punkten zum „Koch des Jahres 2019“ gewählt. „Schöne BMW“, sagt Nieder und zeigt nach draußen. „Ich habe mir eine Harley aufbauen lassen und liebe die Strecken hier.“ Ob er vielleicht einen Tipp für uns hat? „Mit dem, was ihr morgen auf der Liste habt, seid ihr schon lange genug unterwegs“, sagt er und lacht.

Schlagworte: