Erholung: Die 5 schönsten Spas auf dem Wasser

Wer seinen Urlaub an Bord einer Luxusyacht verbringt, der will natürlich auch die Entspannung nicht zu kurz kommen lassen. In diesen fünf Spas können Sie die Seele baumeln lassen.
By Diane M. Byrne
Ester-III
Außen wartet die Ester-III mit einem großzügigen Pool auf.

Wellness wird immer wichtiger. Die Tempel der Wellness sind Spas, die Körper und Seele verwöhnen. Kein Wunder, dass Superyachten hier nicht zurückstehen möchten und luxuriöse Spas und Wellnessbereiche an Deck bieten. Häufig gibt es dann mehrere Räume, als Onboard Spas eingerichtet, komplett ausgestattet mit 

  • Wassermassage-Wannen,
  • flauschigen Bademänteln, 
  • Aromaölen,
  • Whirlpools,
  • Saunen und vielem mehr.

Die Spas dieser fünf Superyachten sind ein Fest für alle Sinne. Und das Beste? Einige dieser schwimmenden Spas können Sie chartern.

Ester III: Mit Pool, Sauna und Dampfbad

Spa Ester III
Das Spa an Board der Ester III.
Ester-III
Außen wartet die Ester-III mit einem großzügigen Pool auf.
Ester-III
Die Ester III von außen betrachtet.

Kunstvolle Mosaike und orientalisches Ambiente kennzeichnen das Spa an Bord der Ester III der Lürssen-Werft. Der Wellnessbereich auf dem Unterdeck besteht aus fünf Elementen: 

  • ein Massageraum (der auch als Friseursalon fungieren kann), 
  • eine Sauna,
  • ein Dampfbad, 
  • ein herrliches Badezimmer 
  • und eine Umkleide.

Das Dekor des Spas unterscheidet sich bewusst von dem restlichen Interieur der Ester III, in dem französische Stilmöbel vorherrschen. Das Spa soll die Sinne beruhigen, ohne auf den Detailreichtum und den künstlerischen Anspruch zu verzichten, die die restlichen Decks prägen.

J’Ade: Der Name ist Programm

Spabereich Jade
Der Spabereich an Bord der J'Ade ist in Grüntönen gehalten.
Badzimmer Jade Yacht
Die Badezimmer an Bord der Jade ist mondän eingerichtet.

In der 58 Meter langen Yacht von CRN mit dem schönen Namen J’Ade (was auf Deutsch, Englisch und Französisch als „Jade“ ausgesprochen werden kann) ist der Name Programm: Grüntöne sind das bestimmende Thema.

Die schönste und gelungenste Variation dieses Themas findet sich im türkischen Bad. Hunderte, wenn nicht Tausende von Mosaikfliesen bedecken Boden, Wände und Decken. Der Spa Bereich ist auf dem Sonnendeck – oder besser: dem Wellnessdeck – der J’Ade angesiedelt. So gibt es einen Fitnessraum und Dusche/ Toilette, ebenfalls mit Mosaiken verziert.

Romea: Panoramablick beim Nachmittagstee

Romea
Die Romea in der Außenansicht.
Romea Spa
Das Spa an Bord der Romea ist in hellen Erdtönen gehalten,.

Auf der Romea, die über Imperial Yachts gechartert werden kann, beginnt der Urlaub im Spa auf dem Brückendeck. Noch mehr Wellness und Entspannung bietet der Beach Club auf dem Unterdeck. Kosmetik und Massagen sind ebenso im Angebot wie Maniküre und Pediküre – und ein Coiffeur sorgt dafür, dass die Frisur an Bord sitzt. Bei herrlichem Panoramablicke aufs Meer wird feinster Tee gereicht. Luxus pur!

Im Beach Club gibt es eine finnische Sauna und ein Tauchbecken sowie eine Lounge mit Sofas und einem Fernseher. Der Boden des Beach Club erinnert tatsächlich an einen Strand mit glattpolierten Steinen, die die Füße massieren. Eine sinnliche Erfahrung der besonderen Art auf einer Yacht. In diesem Sommer liegt die Romea im Mittelmeer.

Sherakhan: Yacht mit großen Massage-Angebot

Sherakhan
Die Sherakhan in der Außenansicht.
Sherakhan Yacht Spa
Das Spa an Bord der Sherakhan Yacht ist orientalisch-farbenfroh eingerichtet.

Auf der Sherakhan, die zu Y. Co gehört und bereits die ganze Welt bereist hat, gibt es nicht nur ein Spa mit Vollzeit Betreuung, das Spa hat sogar seinen eigenen Namen: Spa de la Sirène.

Und verlockend ist es allemal, mit finnischer Sauna, Whirlpool und Tauchbecken. Wenn die Muskeln nach einem Tag auf den Wasserspielzeugen schmerzen, entspannt eine schwedische oder balinesische Massage oder eine Hot Stone Massage. Auf Anfrage sorgt die Reederei für Maniküre, Pediküre und Coiffure.

Vicky: Yacht mit Spa im asiatischen Stil

Vicky
Die Vicky in der Außenansicht.
Spabereich Vicky
Der Ruheraum an Bord der Vicky sorgt für Entspannung pur.

Jede moderne Superyacht, die etwas auf sich hält, hat einen Beach Club mit einer Plattform, die sich über dem Wasser aufklappen lässt und als weiteres Sonnendeck fungiert. Doch die Designer der 72 Meter langen Vicky von Turquoise Yachts haben sich etwas Besonders einfallen lassen: Die Plattform befindet sich an der Steuerbord-Seite, direkt an das großzügige, im asiatischen Stil gehaltene Spa anschließend.

Teakholz und heller Stein setzen die Hauptakzente im Wellnessraum und in anderen Bereichen des Spas. Ein separates Dampfbad, Whirlpool, Dusche und Toilette liegen gleich gegenüber der Plattform. Dazwischen ist der Yoga Bereich.

Living Reisen Yacht