Flug im Privatjet: Komfort, Luxus & Unabhängigkeit

Der Flug im Privatjet bietet neben Agilität und Zeitersparnis auch Komfort und Luxus. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Gründe, warum Sie sich für die Reise im Privatjet entscheiden sollten.
Privatflugzeug

Passagiere stehen im Mittelpunkt

Innenraum Privatjet

Der Blick schweift durch das Kabinenfensterchen nach draußen und richtet sich voll Sehnsucht auf einen dieser schnittigen Privatjets, die am Rande des Flughafens in der glitzernden Morgensonne auf Gäste warten, mit einer Nespresso- Maschine an Bord, rasend schnellem WLAN, viel Platz und wunderbar bequemen Ledersesseln.

Beim Fliegen im Privatjet steht der Passagier im Mittelpunkt. Man parkt den Wagen direkt am Privatfliegerzentrum. Kurz über die Straße, rein in das kleine Abfertigungsgebäude. Alles läuft wie am Schnürchen: Ein Mitarbeiter der Gesellschaft steht lächelnd bereit zur Begrüßung, freie Bahn am Sicherheitscheck, noch einen schnellen Kaffee, und schon geht es zum Flieger. 

Das Interieur ist erwartungsgemäß luxuriös – feinste Oberflächen, Edelholz mit Klavierlackoptik, Kaschmirdecken, perfekt gepolsterte Sitze in Clubanordnung. Arbeitstische zum Ausklappen, USB-Buchsen und Wechselstromdose an jedem Sitz. Die Sitze sind drehbar und lassen sich in eine Ruheposition bringen. Zwanzig Minuten nach der Ankunft am Terminal schließt sich nahezu geräuschlos die Treppe, und ab geht’s. Ein kurzer, überraschend schneller Spurt, die Maschine zieht steil nach oben und nimmt direkt Kurs auf das Ziel.

Komfortables Fliegen im Privatjet

Global 5500

Oben, bei einer Reiseflughöhe von 45 000 Fuß, schwebt es sich wie auf der sprichwörtlichen Wolke sieben. Ein Kabinendruck ist eingestellt, der einer Höhe von 6000 Fuß entspricht. Kombiniert mit einer erhöhten Luftfeuchtigkeit reduziert sich so das Risiko einer Dehydration. Selbstverständlich könnte man auch den Hund mit an Bord nehmen.

Was mehr zählt, ist das hohe Maß an gewonnener Agilität, wie Birte Kipke betont, Geschäftsführerin der PAS Professional Aviation Solutions. Diese Firma bietet Privatjets unterschiedlichster Größe und Reichweite zum Chartern an. Ganz gleich, ob man schnell an eine nur umständlich erreichbare Destination möchte oder der Faktor Zeit gerade am brenzligsten ist. Nach ungefähr drei Stunden steht das gewünschte Fluggerät bereit. Umsteigen entfällt, Transfers reduzieren sich auf das Nötigste. 

Neben Privatreisenden ist die Kundschaft häufig auch bei Firmenchefs zu verorten, die mit den Fliegern entlegene Niederlassungen oder Produktionsstätten ansteuern, welche sich per Linienverkehr umständlicher erreichen lassen. 

Private Aviation: Eine Auswahl empfehlenswerter Anbieter

Falcon 8X
  • PAS Professional Aviation Solutions
    Ad-hoc-Charter, Privatjets und Helikopter für alle, die individuelle Fluglösungen benötigen. 
    pasflights.com
     
  • Vistajet
    Maßgeschneiderte Flugabonnements. Mit 72 Lang­streckenjets eine der größten privaten Flotten. 
    vistajet.com
     
  • Netjets
    Teileigentum an Jets unterschiedlicher Größe. 
    netjets.com
     
  • Travel Coup
    Exklusive Pauschalreisen mit dem Privatjet im Einzelplatzverkauf.
    travelcoup.com
     
  • Jetfly
    Pionier im Bereich geteilter Miteigentumsprogramme mit großer Pilatus ­Flotte.
    jetfly.com
     
  • Luna Jets
    Privater Jet-Broker von sehr leichten Flugzeugen bis hin zu sehr großen Jets.  
    lunajets.com