Profigolfer Dustin Johnson ganz privat im Interview

Er ist der beste Golfer der Welt. 24 Titel gewann Dustin Johnson bereits auf der PGA-Tour. 71 Millionen US-Dollar an Preisgeld kassierte er. Geboren und  aufgewachsen in South Carolina, lebt Johnson jetzt mit seiner Familie im südlichen Florida. Marken wie Adidas und Hublot haben ihn als langjährigen Botschafter unter Vertrag.
DUSTIN JOHNSON

Was haben Sie in letzter Zeit zum ersten Mal gemacht?

Ich hab’s noch nicht getan, werde aber demnächst zu meinem ersten Marlin-Angelturnier antreten, vor den Bahamas.

Was, abgesehen von mehr Zeit, würde den größten Unterschied in Ihrem Leben machen?

Ich bin mit meinem Leben ziemlich zufrieden, aber mehr Golfturniersiege und vielleicht noch ein Kind wären schon nicht schlecht.

Wonach sehnen Sie sich am Ende des Tages?

Netflix. Ich hatte ja zuletzt leider sehr viel Freizeit. Yellowstone ist meine Lieblingsserie, StartUp finde ich auch ziemlich interessant.

Wer ist Ihr Guru?

Wayne Gretzky (Johnsons Schwiegervater).

Was ist Ihr aktueller Ohrwurm?

Wasted On You und Cover Me Up von Morgan Wallen.

Was ist der jüngste Neuzugang in Ihrer Kollektion?

Meine neue Hublot-Golfuhr ist echt cool. Den Punktezähler nutze ich in der Praxis nicht wirklich, aber im Prinzip gefällt mir die Funktion richtig gut.

Wie sieht Ihre Trainingsroutine aus?

Ich trainiere täglich, etwa eineinhalb Stunden. Ich mache alles von Radfahren über Hanteltraining bis zu einer ganzen Reihe spezifischer Golfübungen. Daneben steht gerade noch einiges an Reha-Übungen auf dem Programm.

Welche neue Fähigkeit würden Sie gern lernen?

Ich habe mich immer fürs Gitarrespielen interessiert, bin aber echt mies.

Wo kaufen Sie Ihre Kleidung?

Ich mag Jeans von J Brand, Hudson und Citizens of Humanity. Die meisten meiner Anzüge, Hemden und Schuhe sind von Prada. Ich trage aber auch gern Sneakers. Von Adidas habe ich mehrere Hundert Paar. In den 14 Jahren meiner Partnerschaft mit Adidas ist da eine ganze Sammlung entstanden.

Was ist Ihr Lieblingssitz im Flieger?

Gang. Bei NetJets sitze ich meistens auf dem ersten Platz rechts.

Was sind Ihre Lieblingsrestaurants in London, New York oder LA?

In Los Angeles mögen wir das Nobu und das La Scala. Zu Hause, in Südflorida, essen wir oft im 1000 North. Das Restaurant liegt direkt am Wasser, und es gibt einen exklusiven Mitgliederbereich.

Was für eine Uhr tragen Sie? Und wie viele Uhren besitzen Sie?

Ich trage die Hublot Spirit of Big Bang, besitze insgesamt 15 Uhren.

Wann waren Sie zuletzt komplett offline?

In Baker’s Bay auf den Bahamas.

Was ist Ihr Lieblingshotel?

Das Bellagio in Vegas.

Wen bewundern Sie am meisten, und weshalb?

Davis Love und Fred Couples waren die großen Golfidole meiner Jugend. Michael Jordan ist mein Lieblingsbasketballspieler. Und dann ist da natürlich Wayne (Gretzky). Ich freue mich, dass ich jetzt so viel Zeit mit ihm verbringen kann. Manchmal spielen wir auch Golf, und er schlägt sich ganz gut, hat ein Handicap von 10. Wenn er wollte, wäre er noch viel besser. Aber er spielt eben nur aus Spaß an der Freude.

Welches Auto bedeutet Ihnen am meisten?

Mein Range Rover.

Lieblingswein?

Ich trinke gern einen guten Bordeaux oder Napa Cabernet. Hundred Acre gehört zu meinen Lieblingsweingütern.

Was sind Ihre meistgeschätzten Besitztümer?

Die Trophäen von meinen Masters- und US-Open-Siegen.

Was ist Ihr Lieblingsviertel in Ihrer Lieblingsstadt?

Sherwood bei L.A. Ich mag die Gegend und den dortigen Golfplatz.

Bowie oder Dylan?

Dylan.