Tiffany & Co. präsentiert neue High Jewellery Kollektion

Die spezielle Schmuckkollektion mit dem Namen „Bird on a Pearl“ wurde von Jean Schlumbergers ikonischer Vogelbrosche inspiriert. Zum Einsatz kamen die seltensten Perlen der Welt.
Tiffany & Co. Bird on a Pearl Collier
Tiffany & Co. Bird on a Pearl Ohrringe

Ein stilvoller Höhenflug: Die „Bird on a Rock“ Brosche gehört zu den berühmtesten Schmuckstücken von Tiffany & Co. Als der französische Designer Jean Schlumberger seinen Entwurf dem Juwelier im Jahr 1965 erstmals vorstellte, stieß die Idee zunächst auf Belustigung. Inzwischen ist der mit Diamanten besetzte Vogel nicht mehr aus der Geschichte des Hauses wegzudenken und besonders bei Sammlern sehr beliebt.

Tiffany & Co. Bird on a Pearl Ring

Nun wurde das fantasievolle Design neu interpretiert: Statt Edelsteine wie Citrin, Topas und Turmalin wurden bei der „Bird on a Pearl“ Kollektion die seltensten Naturperlen der Welt verarbeitet. Die Salzwasserperlen stammen aus der Golfregion und wurden aus der Privatsammlung von Hussein Al Fardan erworben. Für Tiffany & Co. öffnete der Perlenexperte die Türen zu seiner erlesenen Sammlung und ermöglichte es dem Luxusjuwelier, die Perlen für diese exklusive Kollektion zu kuratieren.

Ein Meisterwerk der Kollektion bildet das dreireihige Collier aus abgestuften, hellen, natürlichen Salzwasserperlen mit insgesamt über 371 Karat. Die ikonische Brosche erwacht mit markanten Barockperlen zu neuem Leben. Weitere Kreationen übersetzen Schlumbergers Entwurf in Ohrringe und Ringe. Während einige Motive die ursprüngliche, nach links gerichtete Haltung des Vogels beibehalten, wird er auf manchen Schmuckstücken nun auch im Flug dargestellt – es ist das erste Mal in 58 Jahren, dass der Vogel seine Flügel ausbreitet.