Oldtimer-Rennen für Kenner und Genießer Moltke Classix: Die Rallye am Tegernsee

Wenn Klaus-Dieter Graf von Moltke und seine Frau Gräfin Susanne von Moltke zu einer Oldtimer-Rallye laden, hat das einen entscheidenden Vorteil: Die beiden besitzen zwei wunderbare Hotels in den bayerischen Alpen, die einer solchen Genuss-Fahrt den passenden Rahmen bieten - die Egerner Höfe am Tegersee und Gut Steinbach oberhalb von Reit im Winkl. 

Mercedes 300 S Cabriolet, Mechatronik

Im vergangenen September fand die erste von Moltke Classix statt, an der auch RobbReport im stilgerechten Mercedes 280 SL "Pagode" teilnehmen durfte.

Mercedes SL Pagode, SLS 1958, Alpen-Rallye Boliden
Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir über 30 Teilnehmer, allesamt natürlich richtige Oldtimerfreaks mit zum Teil sehr wertvollen Juwelen. Darunter ein original Bentley Alpin Roadster Baujahr 1951, ein grandioser Maserati Mexiko 1972 oder ein Morgan Plus 8. Die größte Show für die Passanten in den bayerischen Dörfern lieferte allerdings ein 300 SLS Roadster aus dem Jahr 1958, dessen Frontscheibe kaum höher ist als eine Coladose.
Mercedes SLS 1958, Innenraum
Der Inhaber ist ein Profi und Event-Partner der Rallye: Frank Rickert von Mechatronik. Sein Stuttgarter Unternehmen hat sich auf die Restaurierung und den Umbau von Oldtimern spezialisiert. Und so kann es passieren, dass man auf der Rallye von einem 280 SL Pagode mit neuestem V8-Motor, ABS und ASR überholt wird. Der Gesamtwert der an der Rallye teilnehmenden Wägen lag wahrscheinlich bei über zehn Millionen Euro. 

Die Route gleicht bei schönem Wetter einem Gemälde von Franz Marc:

Panoramafahrt, Tegernsee, Alpenstraße, Reit im Winkl
Man durchquert malerische Landschaften in Bayern und Tirol, bezwingt Alpenpässe, blickt in weite Täler, und genießt zur Mittagspause das Weltklasse-Lunch von Sternekoch Heinz Winkler in dessen "Residenz" in Aschau am Chiemsee.
Klaus Graf von Moltke, Gräfin Susanne von Moltke, Sternekoch Heinz Winkler
Auch in diesem Jahr wird die Rallye wieder in Graf von Moltkes Refugium Gut Steinbach enden. Dort können die Teilnehmer allerdings ein neues Highlight der bayerischen Hotellerie erleben. Von Moltke lässt auf dem riesigen Naturareal mit 50 Hektar Wald und Wiesen gerade sieben authentische Chalets errichten, dazu ein neues Stammhaus mit drei Suiten, die zur zweiten Ausgabe der Moltke Classix fertig sein sollen. Erste Eindrücke kann man sich bereits auf der Seite machen. 

Die von Moltke Classix 2017 wird in diesem Jahr sogar um einen Tag erweitert und findet vom 13. bis 16. Juli 2017 statt. Start ist in den Egerner Höfen, Finish wie gehabt auf Gut Steinbach. Das gesamte Programm gibt's hier. Infos zu Frank Rickerts Mechatronik gibt's hier.

Schlagworte: