BMW 8er Gran Coupé: Den Luxus spürt man

Das BMW 8er Gran Coupé ist nicht nur für Architekt Wolf D. Prix ein Highlight-Modell, das Sportlichkeit und Lebensgefühl perfekt miteinander verbindet.
By Peter Würth
BMW 8er Gran Coupé
BMW 8er Gran Coupé

Dass ihm das Thema Luxus nicht ganz wesensfremd ist, macht Wolf D. Prix gleich zu Beginn des Corona-bedingten Videogesprächs deutlich: Der joviale Wiener, Architekt der BMW-Welt, trägt einen langen weißen Schal, rückt sich am Schreibtisch zurecht und sagt tiefenentspannt: „Wissen S’ was? Ich rauch jetzt, und keiner kann sich dran stören, weil ich allein im Raum bin.“ Und zündet sich eine dicke Zigarre an.

Darauf, dass er dem Thema Lebensfreude auch sonst nicht abhold ist, deutet auch die Kinderschar des 78-Jährigen hin: Fünf sind’s, im Alter von sechs bis 48 Jahren. Und Prix schließt den Kreis: „Das ist wahrer Lebensluxus für mich.“

Handwerk ist Luxus

BMW 8er Gran Coupé Schalthebel
BMW 8er Gran Coupé Schalthebel

Modernen Luxus ganz anderer Art kann Prix in seinem neuen BMW 8er Gran Coupé erleben: macaoblau, über fünf Meter lang, 530 PS und eine Innenausstattung vom Feinsten. Was ist für ihn Luxus im Auto? „Die Verarbeitung der Materialien“, sagt Prix. „Je handwerklicher sie wahrgenommen wird, umso mehr Beziehung kann man aufbauen. Und das ist Luxus. Die Distanzierung vom Objekt, die durch das Arbeiten am Screen entsteht, wird durch das Handwerk aufgehoben, und das Objekt wird wieder emotionaler, begreifbar. Luxus hat nicht unbedingt mit Geld zu tun, sondern mehr mit der Ausführungsqualität und dem Gefühl, dass da Arbeit drinsteckt, die gern gemacht wurde. Luxus wird nicht nur gesehen, sondern auch gespürt.“

BMW 8er Grand Coupe
BMW 8er Grand Coupe Stoffe

Annette Baumeister wird ihm da nur zustimmen. Sie ist Leiterin BMW Farb- und Material-Design und sagt: „Wir haben dabei vor allem ein Auge auf Materialität und Verarbeitung – das sind die traditionellen Themen, die mit Luxus verbunden werden. Leder wird hier sehr stark gespielt, weil es eine einzigartige Haptik hat. Und das ergänzen wir mit einem eigenständigen, genau zum Fahrzeug passenden Nahtbild.“

Gefühl von Geborgenheit

BMW 8er Gran Coupé
BMW 8er Gran Coupé Innenansicht

Die menschliche Dimension, das ist es wohl, was wahren Luxus ausmacht. „In so einem Highlight-Modell findet man sich wieder und verbindet sich mit seinem Zuhause“, sagt Oliver Sieghart, Leiter BMW Interieur Design. Und Annette Baumeister ergänzt: „Im Luxussegment kommt es darauf an, ein Gefühl von Geborgenheit zu erzeugen. Man muss alle Elemente kombinieren, alles muss miteinander zusammenspielen. Dabei brauchen wir auch ein paar speziell eingesetzte Kontraste wie die aufwendig geätzten, perforierten Türinnenflächen aus Edelstahl im Gegensatz zum weichen Leder und Fokuspunkte wie die Skizze der BMW Welt von Wolf D. Prix auf der Dekorfläche der Mittelkonsole.“

BMW 8er Gran Coupé
Laserverfahren

An genau dieser Skizze arbeitet gerade Tobias Wagner. Er ist verantwortlich fürs Lasern. Wagner platziert den Cup-Holder-Deckel im Lasergerät. Mit leichtem Fauchen und begleitet von feinen Rauchwölkchen wird Prix’ Handskizze dann aus dem Deckel herausgelasert. Das Ganze dauert keine zwei Minuten. Anschließend lackiert der Spezialist den Deckel, den jetzt eine feine, handgezeichnete Silhouette der BMW Welt ziert.

Eine Skizze als Unterschrift

BMW 8er Gran Coupé Skizze
BMW 8er Gran Coupé Skizze

Wolf D. Prix erzählt: „Das ist eine der ersten Skizzen, wie die BMW Welt funktionieren könnte: der Innenraum als Bühne und der dynamische Wirbel des Doppelkegels als dynamischer Motor des auskragenden Daches. Es gibt eine Studie, die besagt, dass digitale Bilder nicht in unser Langzeitgedächtnis gelangen – im Gegensatz zu einer Bleistiftzeichnung, die in unserem Gedächtnis eine viel tiefere Furche zurücklässt. Deswegen habe ich auch das Symbol der BMW Welt, das ich mit der Hand gezeichnet habe, als Zeichen und Unterschrift für den 8er gewählt.“

Beim BMW 8er Gran Coupé verbindet sich eleganter Luxus mit Sportlichkeit. „Es war eine große Herausforderung, die beiden Welten zu verbinden“, sagt Oliver Sieghart. „Durch das große Panoramadach kommt sehr viel Licht ins Fahrzeug. Das ist großartig für uns Designer und vermittelt ein enormes Raumgefühl. Die Kunden fühlen sich in offenen Räumen wohl. Das mit der Sportlichkeit des 8er zu kombinieren war allerdings nicht ganz einfach. Wir haben sehr lange an diesem Fahrzeug gearbeitet, um alle Bauteile in einen Einklang zu kriegen.“

„Zweifarbigkeit ist ein Luxus-Stilelement, das wir ganz stark nutzen.“

Annette Baumeister

Alles im Fluss

„Wir wollten nicht diese Opulenz im Interior wie vielleicht bei einem BMW 7er“, erklärt Annette Baumeister das Designziel. „Das 8er Gran Coupé ist viel aufgeräumter, das ist ja auch ein Arbeitsplatz für sportliche Fahrer. Um die Dynamik des Fahrzeugs auch im Interieur zu zeigen, fließen alle Linien in Fahrtrichtung. Es gibt schöne Übergänge, und alles ist ein gestreckter Fluss, so entsteht die besondere Gestik dieses Automobils.“

BMW 8er Gran Coupé macaoblau
Farbmuster Macaoblau

Das Coupé von Prix ist in einem sehr dunklen Macaoblau lackiert, selbst die Bremssättel tragen die Farbe. Ein Detail, das die Exklusivität des Wagens subtil unterstreicht. Thomas Huber ist der Lackierer in der Manufaktur, der sich Prix’ Bremssattel mit Hingabe angenommen hat. Ohne besondere Hinwendung zum Objekt geht so etwas nicht, dafür braucht es Gefühl. „Man muss immer in Bewegung bleiben“, sagt Huber. „Abstand und Geschwindigkeit, mit der man die Lackierpistole bewegt, sind entscheidend, damit der Lack schön gleichmäßig aufgetragen wird.“

BMW 8er Gran Coupe
BMW 8er Gran Coupe

Das Blau findet sich auch im Inneren wieder. Dort aber in Kontrast zu einem elfenbeinweißen Ton, der sich von den Sitzen bis zu den Fußmatten zieht, die wiederum mit blauem Leder gekedert sind. „Weiß steht für Luxus, Zweifarbigkeit ist ein Luxus-Stilelement, das wir ganz stark nutzen. Insbesondere bei sportlich-luxuriösen Fahrzeugen wie dem BMW 8er Gran Coupé setzen wir auf starke Kontraste. Das gibt uns auch eine gute Möglichkeit, unsere Bandbreite zu zeigen“, sagt Annette Baumeister.

Das BMW 8er Gran Coupé ist alles andere als ein gewöhnliches Fahrzeug. Es fällt auf, ohne zu protzen. Es gehört zur absoluten Oberklasse und verrät mitunter erst beim Blick aufs Detail seine Raffinesse. Beispiel: Schaltwählhebel. Der trägt präzise geschliffene Glasapplikationen, die nicht nur die dahinterliegenden Anzeigen klar leuchten lassen, sondern deren Haptik auch sofort ein Gefühl von Perfektion vermittelt.

BMW 8er Gran Coupé
Mittelkonsole mit Lasergravierter Skizze

Der Wert von Individualität

Es sind solche Dinge, scheinbar Kleinigkeiten, die in ihrer Kombination aus einem Top-Fahrzeug ein wahres Luxus-Automobil machen. Wer viel Geld für ein Auto ausgibt, möchte sich abheben und ein einzigartiges Fahrerlebnis genießen. Das BMW 8er Gran Coupé mit all seiner sportlichen Eleganz, unterstrichen durch die Verwendung hochwertiger Materialien und viel Liebe zum Detail in der Verarbeitung, wird den hohen Ansprüchen seiner Kunden in allen Facetten gerecht.

Wer dem BMW 8er Gran Coupé noch ein besonderes i-Tüpfelchen verleihen möchte, kann aus dem umfangreichen Farbportfolio der BMW Individual Manufaktur wählen, um sein Fahrzeug einzigartig zu machen. Wolf Prix kann sich dessen eh sicher sein: Sein 8er trägt ja seine Unterschrift.

Sie wollen sich das BMW 8er Gran Coupé noch näher ansehen? Einen virtuel­len Rundgang mit Wolf D. Prix können Sie erleben unter: bmw.de/8erPrix

Autos