Auto des Jahres 2016 | Platz 6: Porsche 911 Targa 4 GTS Porsche 911 Targa 4 GTS

Der 911 Targa 4 GTS wurde nicht so häufig auf den ersten Platz gesetzt, wie einige seiner PS-stärkeren und teureren Konkurrenten, aber viele der Testfahrer waren sich einig: Das ist das Auto, dass sie am ehesten kaufen würden.
Porsche-911-Targa-4-GTS
  • Motor: 3,8 Liter 6-Zylinder Boxer
  • Leistung: 430 PS bei 7.500 U/min
  • 0 auf 100 km/h: 4,1 Sekunden (mit PDK)
  • Höchstgeschwindigkeit: 303 km/h (mit PDK)
  • Grundpreis: 137.422€

Der 911 Targa 4 GTS wurde nicht so häufig auf den ersten Platz gesetzt, wie einige seiner PS-stärkeren und teureren Konkurrenten, aber viele der Testfahrer waren sich einig: Das ist das Auto, dass sie am ehesten kaufen würden. „Das ist ein echtes Fahrer-Auto“, resümierte Trevor Philips. „Der hat vielleicht nicht die meisten PS, aber die Kommunikation zwischen Wagen und Fahrer ist am besten.“

Der 3,8 Liter 6-Zylinder Boxermotor bringt 430 PS auf die Straße bei einem Drehmoment von 440 Nm. Ausgestattet mit der optionalen Porsche Doppelkupplung mit Launch Control – einem Extra, das John Plueger „Wahnsinn, furchterregend und fabelhaft“ nennt, beschleunigt der GTS in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Fahrmodus Sport Plus, warnt Greg Kadens, „verursacht ein Schleudertrauma beim Schalten in den 3. Gang“.

Lenkrad des Porsche 911 Targa 4 GTS

Der Porsche 911 Targa verbindet Cabrio Feeling mit der Sicherheit und Stabilität eines Coupés. So war Walter Cho vom „superstabilen Fahrverhalten“ des Bügelcabrios angetan, dass man „bequem jeden Tag“ fahren kann. Fazit von Dan Moyer: „Der Wagen ist cool genug, praktisch genug und schnell genug und der Preis ist im Rahmen.“

Was Lee Applbaum am Targa gefiel, waren das spürbare Pedigree und die Eleganz dieser „modernen Ausführung eines Klassikers“. Das sich der 911er in den Jahrzehnten seiner Geschichte so bruchlos weiterentwickelt hat, hat einen guten Grund: Finger weg, wenn‘s nicht kaputt ist! 

„Es gibt einfach keinen besseren Sportwagen für jeden Tag als der 911er. Und das seit 50 Jahren.“ – Robert Ross, Robb Report Motorsport-Berater

Sehen Sie hier alle Autos des Jahres 2016 >>​​

Schlagworte: