Weißwein und Champagner Die 5 besten aus Europa 2016

Das sind die besten internationalen Weißweine des Jahres 2016. Die Auswahlkriterien: Es wurden ausschließlich Weine berücksichtigt, die bereits im Handel erhältlich sind, bzw. die zwischen März 2015 und einschließlich März 2106 zur Verköstigung verfügbar waren.

Domaine Coche-Dury 2012 Corton-Charlemagne Grand Cru Burgundy

Domaine Coche-Dury 2012 Corton-Charlemagne Grand Cru, Burgund

Jahr für Jahr gehört der Corton-Charlemagne von Coche-Dury zu den teuersten und begehrtesten Weißweinen der Welt. Knapp dahinter rangiert meist der Montrachet Grand Cru der Domaine de la Romanée-Conti. Dieser faszinierende Chardonnay mit seinen Aromen von weißem Pfirsich, Apfel, Haselnuss, Akazienblüten und Kalk wird aus ertragsarmen Reben der Grand Cru Lage Corton-Charlemagne im Burgund gekeltert und stammt aus dem Keller des berühmten Winzers Jean-François Coche.

  • Die Bioreben wurden 1960 gepflanzt.
  • Direkt vom Fass abgefüllt, gelangt der Wein ungefiltert und ungeschönt in die Flasche.
  • Die Weißweine von Coche-Dury, auch der einfache Bourgogne Blanc, sind die Spitzenvertreter ihrer jeweiligen Kategorie.

Domaine Coche-Dury, importiert durch: Kermit Lynch Wine Merchant, (ca. 2.200 Euro)

Domaine de la Pépière 2012 Clisson Muscadet Sèvre et Maine, Loire

Das Weinbaugebiet Muscadet Sèvre et Maine (AOC) liegt an der Mündung der Loire in den Atlantik. Kaum ein französischer Weißwein passt so gut zum Essen wie ein Muscadet (die Traube wird von den Einheimischen Melon de Bourgogne genannt). Die Domaine de la Pépière nimmt dabei qualitativ eine Spitzenposition ein, insbesondere unser Beispiel aus dem Dörfchen Clisson. Der Wein, der an einen erstklassigen Chablis erinnert, bietet ein schier unglaubliches Preis-Leistungsverhältnis – und er ist, korrekt gelagert, auch nach Jahren noch ein Hochgenuss.

  • Mit seinen Aromen von gelbem Apfel, eingelegten Zitronen, Austernschale und Nori ist er der ideale Begleiter zu Austern.
  • Allgemein trinkt man den Muscadet jung, aber Vertreter wie dieser reifen mindestens zehn Jahre herrlich.

Domaine de la Pépière, (12,50 Euro)

Weingut Emmerich Knoll 2013 Riesling Smaragd Ried Schuett Wachau

Weingut Emmerich Knoll 2013 Riesling Smaragd Ried Schütt Wachau

Das Weingut Emmerich Knoll liegt am Ufer der Donau, im wohl berühmtesten Weinbaugebiet Österreichs, der Wachau. Die Lage Ried Schütt liefert kontinuierlich einen der besten Rieslinge Österreichs – konzentriert und ausdrucksstark. Dieser mineralische und ausgewogene, dennoch enorm komplexe Wein beeindruckt auch nach 20 Jahren im Keller noch. 2013 gilt als einer der besten Jahrgänge in Österreich seit Jahrzehnten – umso gespannter darf man sein, wie sich dieser Wein entwickelt.

  • Der Wein reift in alten, recht großen 1.200-Liter-Fässern.
  • Er bezaubert mit seinen intensiven und komplexen Aromen: grüne Pflaume, grüne Mango, Gurkenschale, Zitronenblüte, Geißblatt und Phenol.

Weingut Emmerich Knoll, (42 Euro)

Domaine Huet 2013 Vouvray Sec Clos du Bourg Loire Valley

Die Domaine Huet gilt allgemein als eines der besten Weingüter in Vouvray – belegt unter anderem durch einen Clos du Bourg, der nach sagenhaften 100 Jahren noch zu überzeugen wusste. Dieser Chenin Blanc, hochbegehrt und in homöopathischen Mengen produziert, hat eine unvergleichliche und unvergessliche Persönlichkeit. Aromen von Honig, Kamille, Ingwer und ganz leicht oxidiertem, gelbem Apfel machen seinen Charakter aus.

  • Der biodynamische Anbau verleiht der Traube zusätzliche Tiefe und Lebendigkeit.
  • Huet produziert auch Cuvée Constance, ein toller Dessertwein aus einer Chenin Blanc Spätlese.
  • Gaston Huet ist 2002 verstorben, aber die Familie Hwang, die das Weingut übernommen hat, arbeitet in der Tradition des alten Meisters weiter.

Domaine Huet, (33 USD)

Domaine Huet 2013 Vouvray Sec Clos Du Bourg Loire

André Clouet Brut Champagne Cuvée 1911 Grand Cru Bouzy

Natürlich sind die Grande Marque Champagner am berühmtesten, aber auch – oder gerade – kleine Winzer können Champagner mit Tiefe, Textur und Persönlichkeit und einem unerreichten Preis-Leistungsverhältnis produzieren. André Clouets exquisiter Tête de Cuvée ist ein Paradebeispiel eines solchen Champagners. Pro Jahr werden lediglich 1.911 Flaschen dieses Champagners abgefüllt, der es mit den ganz Großen aufnehmen kann, zu einem Bruchteil des Preises.

  • Er wird zu 100 Prozent aus Pinot-Noir-Trauben von Grand-Cru-Lagen in Bouzy gewonnen.
  • Die jüngst in den Handel gekommene Abfüllung enthält die Jahrgänge 2002 (50 Prozent), 1997 (25 Prozent) und 1995 (25 Prozent).
  • Komplexe Aromen perlen im Glas: frisches Brioche, rote Johannisbeere, getrocknete Ananas, Orangenschale, eingelegte Zitrone und weiße Blumen.

André Clouet, importiert durch Sacred Thirst Selections, (74 USD)

Champagne Andre Clouet Brut

Schlagworte: