Die Superyacht Galactica Super Nova Schneller, größer, weiter - luxuriöser geht es nicht!

Unter dem Codenamen Project Kometa wurde die Galactica entwickelt, nun ist sie endlich in See gestochen.
Galactica Super Nova, Luxus

Die niederländische Werft Heesen Yachts stellte im März die mit Spannung erwartete Galactica Super Nova vor – eine Superyacht, die unter dem Codenamen Project Kometa entwickelt wurde. Das 70 Meter Meisterwerk, das auf den Spuren seiner Vorgängerin, der Galactica Star wandelt, ist eine sportliche und schnelle Yacht. Ein maritimes Statement. Das größte Boot, das Heesen Yachts je gebaut hat, ist auch eines der Schnellsten seiner Größe. Dank der von Heesen Yachts selbst maßgeblich entwickelten Fast-Displacement-Rumpf Technologie erreicht das Boot eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Knoten.

Wohnbereich der Galactica Supernova

Das Interieur der Galactica Super Nova

Ein Wasserfall ergießt sich in den Swimming Pool auf dem achterlichen Hauptdeck. Durch den Glasboden des Pools fällt natürliches Licht in den Beach Club ein Deck tiefer. Der Touch and Go Helipad fungiert auch als Freiluftkino mit ausfahrbarer Leinwand. Eine Reihe von Beibooten und Toys, einschließlich Amphibien-Quadskis, garantieren Sport, Spiel und Spaß zu Wasser und zu Land. In den sechs Staterooms finden bis zu zwölf Gäste Platz. Das von Sinot gestaltete Interieur ist in Cremetönen gehalten. Vorherrschende Materialien sind Leder, Chrom und Holz mit Onyx-Akzenten. Sowohl eine Wendeltreppe als auch ein Lift verbinden die Decks.

Galactica Supernova

Nach ihrer Testfahrt in der Nordsee wurde die Galactica Super Nova im Mai 2016 ihrem neuen Eigner übergeben. Davor stellte sie sich im Herbst noch auf der Monaco Yacht Show der Öffentlichkeit vor. 

Schlagworte:
Autor:
im Original von Rebekah Bell