Faszination LC 79 Patriot Super Tourer

LC 79 Patriot Super Tourer

Wer bei einem Campingmobil an Sven Hedin, James Cook oder schlimmstenfalls einen VW California denkt, sollte jetzt die Augen schließen und ganz langsam bis 79 zählen. Augen auf, Gehirn gereinigt und dann bereit sein für einen Patrioten. Der Patriot ist keinesfalls nur ein Offroad-Camper, einer mit dem man auch im Busch ein paar Nächte überstehen kann. Der LC 79 ist mehr – so sehr viel mehr.

Wer das ultimative Buschgefährt sucht, muss auch dorthin reisen, wo es undurchdringlichen Busch gibt. Natürlich kommt der LC 79 Patriot aus Australien. Nirgends hat Campen so wenig mit kleinbürgerlichen Campingplätzen, gefliesten Duschkabinen und Dauerstellplätzen am Möhnesee zu tun. In Australien ist Campen ein Abenteuer – und zwar ein großes. Um es zubestehen,sollte man in dem rechten Gefährt unterwegs sein. Und da befestigte Straßen in der Weite von Down Under nicht einmal rudimentär vorhanden sind, ist der Patriot das perfekte Mittel zum Zweck und ein phantastischer Geländewagen zugleich. Der betont rustikale LC 79 startet bei 124.990 australischen Dollar. Für 35.000 Dollar mehr brabbelt unter der Haube ein V8-Diesel und man schwelgt in der Luxuskabine des Toyota LC 200.

Technisch basiert der LC 79 Patriot auf einem der besten Geländewagen der Welt: dem Toyota Land Cruiser LC 100. Sein Chassis wurde von den Patri- ot-Spezialisten um 30 Zentimeter verlängert, mit einer geräumigen Doppelkabine versehen und einer Ladeinsel gekrönt, die abseits der Zivilisation alle wichtigen Gegenstände aufnimmt,um wochenlang autark unterwegs sein zu können. Für den härtesten Geländeeinsatz wurde die Aufhängung mit EFS Elite Stoßdämpfern verstärkt, mit Rammschutzleisten versehen und auf robuste Mickey Thompson Gelände- reifen gestellt. Natürlich gibt es elektrische Winschen vorne wie hinten, um sich aus tiefster Bedrängnis herauszuziehen, sowie Frischwassertank und eine elektrische Pumpe.

Für brusthohe Wasserdurchfahrten atmet der LC 79 durch einen Schnorchel von TJM, während die GME-Antenne mit dem krisenerprobten TX 3550 S Funkmodul den Kontakt zur Zivilisation herstellt und eine Armee an LED-Strahlern den gesamten Ayers Rock ausleuchten könnte. Auf der Ladefläche gibt es die einzigartige Patriot-Überlebensbatterie mit zahllosen Boxen und Schubfächern, die alles aufneh- men, was der Buschcamper benötigt.

Und wenn die Fächerarmee zusammen mit der Dachbox doch einmal nicht ausreichen sollten, hat Patriot eine Auswahl an Offroadanhängern vom kleinen X1 LE bis zum mächtigen TH 610 im Ange- bot, die alles schlucken. Der Patriot X1 LE hat dabei nicht nur Luftfederung und eine ebenso große Armee an Fächern wie das Zugfahrzeug, sondern bietet eine eigene Stromversorgung, Kochstelle, Dusche und ein Ersatzrad. Auf Wunsch klappt sich in weniger als fünf Minuten über ihm ein eigenes Zelt aus und der X1 LE wird zur mobilen Grillstation. Campingkenner haben nur einen Namen für ihn: The Man Cave.

Schlagworte:
Quelle: