EV3: Ein elektrisches Dreirad in der Moderne Der dreirädrige Elektro-Prototyp Morgan EV3

Mit dem Morgan EV3 verleiht die 107 Jahre alte britische Marke ihren dreirädrigen Ursprüngen eine zeitgenössische Form.

Morgan EV3

Der beim Internationalen Auto Salon Genf vorgestellte schicke Prototyp, der Morgan EV3, ist eine vollelektrische Hommage an die ursprünglichen Cyclecars von Henry Morgan rund um das Jahr 1909 und ein Nachfolger seines aktuellen gasbetriebenen Pendants, das im Jahr 2012 auf den Markt gebracht wurde.

Testfahrt Morgan EV3

Das Besondere am EV3

Das Fahrzeug wurde in Zusammenarbeit mit Potenza Ltd. (verantwortlich für die abgasfreie Technik) entwickelt und wiegt weniger als 550 kg. Es ist mit einem Rohrrahmenchassis ausgestattet. Dieses beherbergt einen flüssigkeitsgekühlten Elektromotor mit 61 PS, der von einem 120 Volt starken Lithium-Akku betrieben wird. Die polierte Steampunk-Optik ergänzt seine Leistungsfähigkeit. Das Fahrzeug beschleunigt von 0 auf 100 km/h in weniger als 9 Sekunden, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h und hat eine Reichweite von 240 km pro Aufladung.

Morgan EV3

Die ersten beiden Vorproduktionsexemplare werden gegenwärtig gebaut und daraufhin umfassenden Prüfungen unterzogen, um die strengen Qualitäts- und Sicherheitsstandards von Morgan zu erfüllen, bevor der EV3 auf den Markt gebracht wird.

Morgan EV3

Schlagworte:
Autor:
im Original von Viju Mathew