Auto des Jahres 2016 | Platz 12: Mercedes Maybach S600 Mercedes Maybach S600

Die unglaubliche Reise in einem 2,3 Tonnen Marshmallow
Mercedes-Maybach-S600
  • Motor: 6 Liter V12-Biturbo
  • Leistung: 523 PS bei 4.900 U/min
  • 0 auf 100 km/h: 5,0 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (elektronisch abgeregelt)
  • Grundpreis: 134.045€

Auferstanden aus Ruinen: Maybach, von 2002 bis 2012 eine Daimler Marke, firmiert heute unter Mercedes Maybach. Das erste Modell ist der Mercedes Maybach S600, im Wesentlichen ein Mercedes-Benz der S-Klasse, dem designtechnisch der allerletzte Schliff verpasst wurde – und darüber hinaus noch etwas mehr an Technologie, Länge und Luxus.

Mit einem Grundpreis von unter 135.000€ ist der S600 ein Schnäppchen im Vergleich zu den letzten Maybach Modellen: Der 57er kostete neu etwa doppelt so viel, und der 62er war noch teurer. Diese Preise und die Rezession torpedierten den Verkauf, und damit war Maybach dem Untergang geweiht. Und trotzdem: Einige unserer Jurymitglieder trauerten der alten Marke nach. Russ Faulk kalauerte: „Das ist nicht mehr „my Bach”. Vielleicht ist das ja „your Bach“.

Name hin oder her, der S600 punktete bei der Jury vor allem mit seinem Interieur. „Der beste Mittagsschlaf außerhalb eines Bettes“, urteilte José Luis Nazar über die Qualität der Rücksitze. Wanda Gierhart fühlte sich im Fond des Wagens wie in einer Chanel Boutique, Rich Soja dagegen wie in einem „2,3 Tonnen Marshmallow“.

Rudy Albers war schwer beeindruckt von der Kraft und der Präzision des Schwergewichts. „Schnell wie ein Tesla und elegant wie eine Patek Philippe“, lautete sein Fazit. „Wie Seide“ gleite der S600 dahin, meinte Michael Rubin.

„Das war ein Wechselbad der Gefühle, wie ich es noch in keiner Luxuslimousine erlebt habe: Im Fond habe ich mich gefühlt, wie eine Prinzessin. Hinter dem Steuer, wie eine Busfahrerin.“ — Laura Burstein, Robb Report Autorin

Sehen Sie hier alle Autos des Jahres 2016 >>​​​

Schlagworte: